Warum ich Fat Acceptance scheiße finde.

Meine Damen und Herren, sammeln Sie schon mal ein paar Steine und Felsbrocken zum Werfen oder holen Sie sich eine Tüte Popcorn.
Es geht um Fat Acceptance. Wie der Name schon sagt, propagiert die zugrunde liegende Bewegung die Akzeptanz übergewichtiger Menschen in der Gesellschaft. Against fat shaming and hate speech, gegen Diskriminierung fetter Menschen.
Das ist per se wirklich begrüßenswert. Menschen wegen ihres Äußeren zu verurteilen, ist scheiße, dem stimme ich zu. Sie deswegen zu benachteiligen oder Ähnliches ebenfalls.
Viele Menschen schreiben auf Blogs oder in Foren, dass sie erst durch die Fat Acceptance-Bewegung gelernt haben, mit sich und ihrem Körper umzugehen, sich darin wohl zu fühlen und sich nicht mehr dafür zu schämen. Liebe Menschen, es ist großartig, wenn ihr euren Körper lieben könnt, wie er ist. Wirklich, seid froh drum!
Was aber nicht begrüßenswert oder großartig ist, sind die Richtungen, in die die Fat Acceptance-Bewegung dann gerne geht.
„Warum ich Fat Acceptance scheiße finde.“ weiterlesen

Advertisements
Warum ich Fat Acceptance scheiße finde.